Prosit Neujahr 2019

Prost Neujahr,

wünsche ich allen Mitgliedern, Freunden und Sympathisanten der AfD und natürlich auch unseren politischen Gegnern.

Dabei möchte ich nicht versäumen, auf einige wichtige Ereignisse hinzuweisen.

Wir werden im neuen Jahr in den Hessischen Landtag mit 19 Abgeordneten einziehen.

Für Hessen beginnt jetzteine neue politische Zeit.

Völlig undemokratisch und nur aus Angst vor der AfD, wurde natürlich schnell noch im alten Jahr die Geschäftsordnung im Landtag geändert.

2019 ist die AfD in allen Landesparlamenten der Bundesrepublik eingezogen.

Einen solchen Erfolg hatte bislang noch keine Partei in der dieser Republik!
Und das gegen den gemeinsamen Widerstand der gesamten Leitmedien, Gewerkschaften, NGOs und Kirchen, der oft mit Hetze und gezielter Diffamierung einherging und immer noch weitergeht.

Aber immer mehr Menschen erkennen das!!!

Ein Klima der Angst soll sie davon abhalten, sich zu bekennen.
Aber wir erfahren immer mehr Zuspruch in persönlichen Gesprächen und bei Stammtischen.

Wir decken auf und informieren den Bürger und bringen Leben in den eingefahrenen Mief der Altparteien.

„Wir schneiden die alten Zöpfe ab!“ war einst die Devise der verhängnisvollen 68er.

Mit unserem Leitspruch.
„Mut zur Wahrheit!“ werden wir dies in Zukunft tun, gegen alle politische Korrektheit, die sich mittlerweile wie Mehltau über das Land gelegte hat.

Wir waren in unserem Kreis Limburg Weilburg bei der Hessenwahl sehr erfolgreich.

Der Wahlkreis 21 erreichte 14,1 Prozent, Wahlkreis 22 erreichte 14,2 Prozent.

Thomas Lamboy als Direktkandidat 13,1 Prozent im Wahlkreis 21 und meine Person im Wahlkreis 22 erfreuliche 13,7 Prozent.

Im Kreis Limburg Weilburg werden wir immer stärker, durch einen enormen Mitgliederzuwachs und den Einsatz vieler, heimlicher Helfer.

Immer mehr Mitglieder mit Migrationshintergrund treten in unsere Partei ein und beweisen, dass wir eine Partei sind, die fest auf dem Boden des GG steht, auf die man sich verlassen und sie sehen ihre Zukunft bei uns.

Ausländerfeindlichkeit und Rassismus?:
Wähler mit Migrationshintergrund wählten zu 14 Prozent AfD in Hessen!

Und sie wissen warum: Sie wollen nicht das Deutschland, das Frau Merkel will! Und es werden mehr werden, die sehen, wohin die Alt-Parteien wollen.

Deren gebetsmühlenartig vor getragene Lüge, die AfD wäre „undemokratisch“, ist absurd:

Nur die AfD ist für mehr Demokratie, nämlich für Volksabstimmung nach Schweizer Vorbild!
Die Altparteien haben genau hiervor Angst, ja sie haben zunehmend sogar ein Problem mit dem Wort „Volk“.

Der Grünenchef bezweifelte sogar öffentlich dessen Existenz.

Wir haben mehr jüdische Kandidaten, als alle Altparteien bei der letzten Wahl!

Die Juden in der AfD, darunter auch eine ehemaliges Zentralratsmitglied, kämpfen als deutsche Patrioten, offen gegen die verheerenden Pläne der Altparteien.

Die Lüge, über die angeblich antisemitische AfD ist offensichtlich. Patrioten sind von Liebe zu ihrer Heimat, Kultur und Volk geprägte Menschen, überall auf dieser Welt.

Die AfD hat im Gegensatz zu anderen, die Verfassung nie gebrochen.
Alle großen Probleme können uns nicht in die Schuhe geschoben werden.

Wir, im Kreis Limburg-Weilburg, fassen als Neuling im Kreistag langsam gegen die Widerstände aller, langsam Fuß. Ja, man spricht über uns, weil wir das Selbstverständliche formulieren:

Oben anfangen mit dem Sparen. Der Kreis braucht keinen hauptamtlichen, ersten Beigeordneten, mit über 8.000 Euro monatlich und über 1 Million Gesamtkosten in einer Wahlperiode!

Das solche Vorschläge, allein weil sie von uns kommen, keine Chance haben, ist klar. Aber immer mehr Menschen im Kreis sind und werden zunehmend sensibilisiert dafür, was los ist.

Die Zeiten, wo der Bürger nur erfährt, was er soll, ist vorbei.

Wir arbeiten dran: Wir decken im Kreis auf, wo immer wir Versteckspiel der Altparteien erkennen.

Auch, wenn sie öffentlich naturgesetzmäßige Zusammenhänge, von Maisanbau in Regenscheiden und verheerenden Schlammfluten, aus ideologischen Gründen 2018 leugnen mussten, weil es mit der Vermaisung der Landschaft für Gasanlagen und damit um ihre „Energiewende“ ging, die schon jetzt die Strompreise gegenüber z.B. Frankreich verdoppelt hat.

Wir, die Kreis-AfD, haben mit Meysam Ehtemai sogar den Vorsitzenden des Ausländerbeirat Limburg-Weilburg und ehemaligen SPD Stadtverordneten in unsere Partei aufnehmen können.

Ja, immer mehr Menschen werden schlau und wählen blau.

Mit Christine Anderson, der früheren Kreissprecherin, haben wir sogar eine Frau in den Reihen, die bei der kommenden Europawahl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in das Europaparlament einziehen wird.

Wollen sie auch dabei sein, dann kommen sie, treten sie ein, in die AfD, im Kreisverband Limburg-Weilburg.
Die Zeit ist reif, um wichtige Dinge zu verändern, also tun sie es.

Noch ein Wort zu gestern.

Was feiert man eigentlich an Silvester?
Das neue Jahr und ein neues Datum!

Wir wollen aber zudem den Beginn der Arbeit in Hessen, jetzt auch im Landtag, für eine neue und gerechte Politik feiern.

Ein frohes, gesundes und hoffnungsvolles, neues Jahr 2019.

Ihr
Egon Maurer

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text
Posted in Kreisverband Limburg Weilburg.